AGB

  1. Die Maklerfirma John Steffens Immobilien erhält für den Nachweis und / oder für die Vermittlung von Vertragangelegenheien - Verkauf und Vermietung von Immobilien - eine Provision entsprechend den jeweiligen Angaben im Expose.
     
  2. Die Provision ist mit Abschluss des Hauptvertrages verdient und vom Objektabnehmer an John Steffens Immobilien zur Zahlung fällig. Bei Zahlungsverzug sind vom Objektabnehmer Verzugszinsen in Höhe der gesetzlichen Regelung nach BGB zu zahlen
     
  3. John Steffens- Immobilien darf auch für den anderen Vertragsteil provisionspflichtig tätig werden.
     
  4. Die Angebote sind ausschließlich für den Auftraggeber bestimmt. Dem Auftraggeber ist daher jegliche Weitergabe der durch John Steffens Immobilien erteilten Informationen insbesondere des Nachweises - an Dritte nur nach schriftlicher Zustimmung durch John Steffens Immobilien gestattet. Andernfalls schuldet er im Falle des Vertragsschlusses durch den Dritten- John Steffens Immobilien die entgangene Provision. Ist dem Auftraggeber ein Angebot bereits bekannt, hat er dies unverzüglich, längstens jedoch innerhalb einer Woche nach Erhalt, schriftlich unter Angabe der Quelle anzuzeigen. Verstöße gegen diese Verpflichtung begründen einen Schadensersatzanspruch von John Steffens Immobilien. Nimmt der Auftraggeber von seinen Vertragsabsichten Abstand, ist er verpflichtet, John Steffens unverzüglich schriftlich zu informieren.
     
  5. Der Auftraggeber ist verpflichtet, John Steffens Immobilien unverzüglich schriftlich über den Abschluss eines Hauptvertrages zu informieren, sofern dieser ohne Kenntnis und Mitwirkung von John Steffens Immobilien zustande kommt und unaufgefordert eine Vertragsabschrift zu übersenden.
     
  6. Angaben in Exposés, Erläuterungen, Anschreiben u.ä. beruhen ausschließlich auf den vom Objektanbieter, Behörden oder anderen Maklern erteilten Informationen; hierfür wird keinerlei Haftung übernommen. Schadensersatzansprüche gegen John Steffens Immobilien sind ausgeschlossen, sofern sie nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten beruhen.
     
  7. Abweichungen oder Ergänzungen zu diesen Geschäftsbedingungen sind schriftlich zu vereinbaren. Kündigungen des Maklervertrages bedürfen der Schriftform. Sollte ein Teil dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Geschäftsbedingungen. Der unwirksame Teil ist durch eine sinngemäße wirksame Regelung zu ersetzen.
     
  8. Bei Maklerverträgen mit Kaufleuten i.S. des HGB ist Hamburg Erfüllungsort und Gerichtsstand.

Logo - John Steffens Immobilien e.K.
in besten Händen

Herzlich Willkommen

Ihre Immobilie ist bei uns in besten Händen


site created and hosted by nordicweb